Presse aktuell

WOLSIER - Vera Niklaus möchte etwas mehr Abwechslung ins Dorf bringen. Die seit 1997 in Wolsier lebende Künstlerin hat dafür die Kirche auserkoren. Vor allem haben es ihr die Kirchenfenster angetan. Die stichbogenförmigen Fenster prägen die Kirche wesentlich mit, wirken in ihrer Machart aber schmucklos. Gemeinsam mit interessierten Frauen möchte Vera Niklaus diese Kirchenfenster mit Seide und Farbe gestalten und so die Kirche auch zu einem Kunstraum werden lassen. Um es vorweg zunehmen, die Kirchenfenster bleiben natürlich so wie sie sind. Aber Seide und Farbe können künstlerisch vereint an farbiges Glas erinnern und auch Kirchenfenstern zu neuem Glanz verhelfen. Als Mitglied des Wolsierer Heimatvereins organisiert Vera Niklaus dafür einen der diesjährigen Brandenburgischen Frauenwoche gewidmeten Workshop. Mitmachen können alle interessierten Frauen. Freude am Malen nennt die Künstlerin als einzige Voraussetzung die interessierte Frauen mitbringen sollten für den Workshop, der vom 28. Februar bis zum 4.März im Wolsierer Gemeindehaus (gegenüber der Kirche) stattfindet. Um auch berufstätigen Frauen und Müttern eine Teilnahme möglich zu machen, gibt es täglich zwei Kurse, vormittags von 10 bis 13 Uhr und nachmittags von 17 bis 19 Uhr. Doch vor der Kunst geht es erst einmal leicht sportlich zur Sache. Die Tageskurse werden bei Musik mit Gymnastik eröffnet. Gymnastische Übungen schaffen Energie und sorgen für die richtige Atmung um anschließend kreativ Wirken zu können, meint Vera Niklaus. Zum Abschluss des Workshops lädt der Heimatverein am 7. und 8.März jeweils um 15 Uhr zur Kaffeetafel mit einer Ausstellung der Kunstwerke.

Anmeldungen für den Workshop in Wolsier unter 033875 32 77 0. (ns)